Fortbildung Waldbautraining/Sico: Holzernte im WET Buchen-Laubbaum-Mischwald am Hang

„Nicht kleckern, sondern clustern“ – So könnte das Fazit des Workshops „Holzernte im WET Buchen-Laubbaum-Mischwald am Hang“ lauten, der vom 01.03. bis 02.03.2017 am FBZ Königsbronn stattgefunden hat.

Gemeinsam mit Gabriele Wicht-Lückge (Fachbereich Waldbau) und Frieder Wickel (Fachbereich Waldarbeit) trafen sich die Waldbautrainerinnen und Waldbautrainer, die Sicherheitscoaches (Sicos) und die Fachlehrkräfte vom FBZ um über die Überführung von Buchenmischwäldern in die Dauerwaldbewirtschaftung zu diskutieren. Im Revier Königsbronn (UFB Heidenheim, Revierleiterin Karin Baur) wurden anhand von drei  Einzelbeispielen die waldbaulichen Möglichkeiten und deren Umsetzung durchgesprochen und die Ergebnisse durch beispielhafte seilwindenunterstützte Fällungen direkt überprüft.

Dabei wurde für alle deutlich: Durch das „Clustern“ führt die Hiebsplanung weg von der einzelbaumweisen Nutzung, hin zur Schaffung und Erhaltung von definierten Verjüngungsgruppen. Damit wird eine gruppenweise Ungleichaltrigkeit initiiert und letztendlich können dauerwaldartige Strukturen im Buchenmischwald erreicht werden. 

Der Workshop zeigte, dass die intensive gemeinsame Diskussion über die waldbaulichen Ziele und die sichere Umsetzung dieser Ziele durch die Waldarbeit zu guten Ergebnissen führt und weiterführende Aufgaben aufzeigt.

 

Arbeitssicherheit Revierleitung

Vom 19. – 20.12.2016 fand am FBZ Königsbronn der letzte Lehrgang „Arbeitsschutz als Führungsaufgabe der Revierleitung“ des Jahres 2016 statt.


Neben Informationen zum „Aktionsprogramm Arbeitsschutz“ sowie Aktuellem zu Geräte und Werkzeuge stand u.a. auch eine Demo zum Thema „Arbeitsschutz und sichere Arbeitsverfahren“ auf dem Programm.

Arbeitssicherheit im Team II

Der Lehrgang  Arbeitssicherheit im Team II " Kommunikation-Zusammenarbeit-Konfliktbewältigung" fand zum 2. Mal am 13-15. Oktober 2014 in Königsbronn statt.

Die Erkenntnis dass sicheres Arbeiten nur in einem funktionierenden Team möglich ist, wurde nicht nur in einer offenen Diskussionsrunde erarbeitet.

Von der organisatorischen Gestaltung der Rahmen-bedingungen wurde auch im wortwörtlichen Sinn die Brücke zu der technischen Durchführung der Arbeit geschlagen. Den Lehrgangsteilnehmern wurde auf eindrückliche Weise demonstriert, welche Möglichkeiten der Brückenschnitt bei der Beseitigung hängen gebliebener Bäume eröffnet.

 

 

Spezialfällarbeiten zur Verkehrsicherung Oktober 2013

Bei diesem 4-tägigen Lehrgang konnten die Lehrgangsteilnehmer/innen lernen, wie schwierige Bäume im Bereich von Straßen und Gebäuden fachgerecht zu Fällen sind.  Bei praktischen Übungen wurde das Anbringen von Sicherungsseilen als auch das seitliche Abspannen vorgeführt und angewendet.

Weiter Schwerpunkte waren die Arbeitssicherheit und Verkehrssicherung.

Trainee-Lehrgang vom 23.-25. Oktober 2013

Der 2-tägige Trainee-Lehrgang hatte das Thema Technische Produktion und Vermarktung.

Lehrgangsinhalte waren Einführung in die Waldarbeit, praktische Holzernte, Holzverkauf und Vermarktungsstrategien.

Durchforstung im Privatwald vom 28.-30. Oktober 2013

Bei diesem Lehrgang erlernten die Privatwaldbesitzer aus ganz Baden-Württemberg wie man insbesondere Fichten- und Buchenwälder pflegt und durchforstet.

An konkreten Waldbeständen konnten Sie die Pflegenotwendigkeit und Gefahren bei versäumten Pflegen  erkennen und entsprechendes Vorgehen bei der Durchforstung selbstständig ausführen.

Ermitteln von Vorratsfestmetern und kalkulieren von Hiebsmaßnahmen waren weitere Inhalte des Lehrganges.